Lohn

Dienstjahre & Dienstaltersgeschenk

Dienstjahre

Für die Dienstjahre zählen nur die kantonalen Anstellungen des Kantons Zürich. Die Dienstjahre legen das Dienstaltersgeschenk und die Dauer der Lohnfortzahlung bei Krankheit und Nichtberufsunfall fest. Das Volksschulamt hält die Dienstjahre auf der Anstellungsverfügung fest. Jede kantonal angestellte Person hat nur einen Dienstjahreswert. Dieser wird unabhängig von unterschiedlichen Funktionen geführt.

Der Begriff „Dienstjahre“ hat keinerlei Einfluss auf die Einstufung. Dort wird im Zusammenhang mit der Einstufung von der Anzahl „Jahren Unterrichts- und Berufstätigkeit“ gesprochen.

Dienstaltersgeschenk

Nach 10, 15, 20, 25, 30, 35, 40, 45 und 50 Dienstjahren wird ein Dienstaltersgeschenk (DAG) ausgerichtet. Dieses kann in Form von Geld oder – sofern die Stellvertretung gesichert ist und keine betrieblichen Gründe dagegen sprechen – als DAG-Urlaub bezogen werden. Bei unterschiedlichem Beschäftigungsgrad richtet sich die Höhe des Dienstaltersgeschenks nach dem durchschnittlichen Beschäftigungsgrad der letzten fünf Jahre (bzw. zehn Jahre beim 10-jährigen DAG).

Als Geldbetrag werden

  • beim 25jährigen DAG: 1/12 des Jahreslohns
  • beim 40jährigen DAG: 1/9 des Jahreslohns
  • bei den übrigen DAG: 1/18 des Jahreslohns

ausgerichtet.

Die Lehrpersonen, die Schulleiterinnen oder Schulleiter erhalten ungefähr vier Monate vor Fälligkeit des DAG ein Formular, um den Bezug des DAG angeben zu können. Dieses Formular muss ausgefüllt und fristgerecht der Schulpflege abgegeben werden.