Neu definierter Berufsauftrag

Gesetzliche Grundlagen

Politische Entscheide

Die fünf Tätigkeitsbereiche Unterricht, Schule, Zusammenarbeit, Weiterbildung und Klassenlehrperson wurden vom Kantonsrat im September 2013 im Lehrpersonalgesetz LPG festgelegt. Auch die Zeiterfassung wurde gesetzlich geregelt.

In der Lehrpersonalverordnung LPVO werden die Anzahl Stunden für die Tätigkeitsbereiche festgelegt.

Die Verordnungsänderung wurde vom Regierungsrat am 18. März 2015 beschlossen und am 24. August 2015 vom Kantonsrat genehmigt.

Die Verordnungsänderungen und die Änderung des Lehrpersonalgesetzes (Berufsauftrag) vom 2. September 2013 treten auf Beginn des Schuljahres 2017/18 (1. August
2017) in Kraft.

Im Hinblick auf die Einführung des Berufsauftrags hat der Regierungsrat am 9. Juli 2014 eine Änderung der Lehrpersonalverordnung beschlossen und die Vollzeiteinheiten der Schulleitungen für die zusätzlichen Arbeiten auf Beginn des Schuljahres 2015/16 erhöht.