Administrativer Ablauf

Vorgehen auf Gemeindeebene

Nach getroffener Auswahl vollzieht die Schulpflege die Anstellung. Als Hilfsmittel dient ihr dabei die Information zum administrativen Ablauf einer Anstellung.

Die Verfügung Anstellung wird an das Volksschulamt mit folgenden Unterlagen übermittelt: 

Personen ohne Lehrdiplom dürfen nicht als Lehrperson angestellt werden. Die Schulpflege wendet sich in diesen Fällen an das Volksschulamt.

Neue Anstellungen werden in der aktuellen Lohnzahlung berücksichtigt, wenn die entsprechende und korrekte Verfügung vor dem 10. Tag des laufenden Monats an das Volksschulamt übermittelt worden ist.
 

Vorgehen auf kantonaler Ebene

Das Volksschulamt berechnet anhand der eingereichten und vorhandenen Unterlagen die Lohneinstufung sowie die Dienstjahre. Diese werden auf der ergänzenden Anstellungsverfügung festgehalten.

Anstellungsverfügung für die Lehrperson, die Schulleiterin oder den Schulleiter

Das Volksschulamt sendet der Lehrperson oder der Schulleiterin bzw. dem Schulleiter die beiden Originalverfügungen. Die Schulpflege erhält eine doppelseitige Verfügungskopie.
Bei einem erstmaligen Eintritt in den zürcherischen Schuldienst erhält die Lehrperson, die Schulleiterin oder der Schulleiter ausserdem:

  • die Zulassung zum zürcherischen Schuldienst (für Lehrpersonen mit ausserkantonalem bzw. ausländischem Lehrdiplom)
  • Information Grundlöhne
  • die Weisung "Anrechnung von Unterrichts- und Berufstätigkeiten sowie die Einreihung in die Lohnstufen"
  • Informationen zu den Anstellungsbedingungen