Ausschreibung / Vikariatssuche

Eine Pflicht zur Ausschreibung von Vikariatsstellen besteht nicht. Das Volksschulamt publiziert in folgenden Fällen offene Vikariatsstellen auf seiner Internet-Stellenbörse und unterstützt die Suche nach einer geeigneten Stellvertretung, sofern dies zu einem kantonal abgeordneten Vikariat führt:

Schulleitungen und Schulpflegen wie auch Lehrpersonen können mit der Meldung der Absenz auch eine geeignete Stellvertretung nennen.

In folgenden Fällen muss die Lehrperson, die Schulleiterin oder der Schulleiter die Stellvertretung selber bezeichnen:

Erfolgt die Rekrutierung der Vikarin oder des Vikars durch die Schule, stellt die Schulleitung oder die Schulverwaltung sicher, dass die Vikarin oder der Vikar umgehend (d.h. nach abgeschlossener Rekrutierung) und insbesondere vor dem Antritt der Anstellung dem Volksschulamt gemeldet wird.

Meldepflicht bei ausländischen Vikarinnen und Vikaren

Wird eine Vikarin oder ein Vikar durch die Schule (Schulleitung) oder über die Schulverwaltung rekrutiert, muss bei einem Vikariat von weniger als 3 Monaten das Meldeverfahren beachtet werden. Die Schulleitung oder die Schulverwaltung ist verantwortlich, dass in solchen Fällen die obligatorische Meldung an das Bundesamt für Migration spätestens am Tag vor der Arbeitsaufnahme erfolgt.