Änderung Personalien

Adressänderung

Die Lehrperson, die Schulleiterin, der Schulleiter, die Vikarin oder der Vikar meldet die neue Wohnadresse, die geänderte Telefon-Nummer (privat, Mobile) oder die E-Mail-Adresse mit Gültigkeitsdatum unbedingt der Schulpflege und dem Volksschulamt.

Senden Sie die Adressänderung an lehrpersonal@vsa.zh.ch oder an die nebenstehende Postadresse, an das Abteilungssekretariat.

Namens- und Zivilstandsänderung

Die Lehrperson, die Schulleiterin, der Schulleiter, die Vikarin oder der Vikar reicht dem Abteilungssekretariat Lehrpersonal des Volksschulamtes unverzüglich die Kopien der amtlichen Dokumente ein.

  • Bei Heirat: Kopie des Trauscheins
  • Bei Eintrag der gleichgeschlechtlichen Partnerschaft: Kopie der Partnerschaftsurkunde oder des Partnerschaftsausweises
  • Bei Scheidung: Kopie 1. und letzte Seite des Scheidungsurteils sowie bei Bedarf Kopie der Bestätigung Namenserklärung
  • Bei Auflösung der gleichgeschlechtlichen Partnerschaft: Kopie 1. und letzte Seite des Auflösungsurteils
  • Bei Verwitwung: Kopie des Todesscheins

Senden Sie die Namens- oder Zivilstandsänderung an lehrpersonal@vsa.zh.ch oder an die nebenstehende Postadresse zuhanden Miriam Piatti.
 

Änderung bei der Lohnauszahlung

Die Lehrperson, die Schulleiterin, der Schulleiter, die Vikarin oder der Vikar meldet dem Sektor Lohn des Volksschulamtes die Mutation des Lohnkontos. Folgende Angaben sind dazu notwendig:

  • IBAN-Nr. der Konto-Inhaberin bzw. des -Inhabers
  • Name und Vorname der Konto-Inhaberin bzw. des -Inhabers
  • Gültigkeitsdatum

Änderung bei der Familienzulage

Neue Familienzulage (Kinderzulage oder Ausbildungszulage)

(z.B. nach Geburt des Kindes; Aufnahme der Arbeit, Wegfall der Kinderzulage beim Partner)
Die Lehrperson, die Schulleiterin, der Schulleiter, die Vikarin oder der Vikar reicht dem Sektor Lohn des Volksschulamtes die Anmeldung Familienzulage (bei Erstanmeldung) oder die Änderungsmeldung mit den erforderlichen Unterlagen ein.

Wegfall der Kinderzulage (im Alter von 16 Jahren)

Das Volksschulamt informiert die betroffenen Lehrpersonen, Schulleiterinnen und Schulleiter sowie Vikarinnen und Vikare über den bevorstehenden Wegfall der Kinderzulage. Das Formular ist ausgefüllt und zusammen mit der Bestätigung über die besuchte Schule bzw. einer Kopie des Lehrvertrags dem Sektor Lohn des Volksschulamtes einzureichen.
Bleibt das Formular aus, fällt die Kinderzulage mit dem vollendeten 16. Altersjahr weg.

Verlängerung der Ausbildungszulage (ab Alter 16)

Die Ausbildungszulage wird bis Ende der Lehre, der Schule oder im Falle des Studiums bis Ende Semester ausgerichtet. Die Lehrperson, die Schulleiterin, der Schulleiter, die Vikarin oder der Vikar muss anschliessend unaufgefordert eine neue Bestätigung der Ausbildungsstätte dem Sektor Lohn des Volksschulamtes zustellen.

Beendigung der Familienzulage

(z.B. Verschiebung der Familienzulage auf den Partner, Ausbildungsende, Ausbildungsabbruch, Todesfall)
Die Lehrperson, die Schulleiterin, der Schulleiter, die Vikarin oder der Vikar meldet dem Sektor Lohn des Volksschulamtes unverzüglich den Wegfall der Zulagenberechtigung und legt dazu die notwendigen Unterlagen bei (Bestätigung vom Partner, Todesschein etc.).

Wegzug ins Ausland

Die Lehrperson, die Schulleiterin, der Schulleiter, die Vikarin oder der Vikar meldet dem Sektor Lohn des Volksschulamtes unverzüglich den Wegzug des zulageberechtigten Kindes oder der/des zulageberechtigten Jugendlichen. Dazu bringt sie eine Wohnsitzbestätigung bei und die Bestätigung des neuen Wohnlandes, dass keine Familienzulage bezogen wird. Für EU-Länder kann dazu das Formular E411 herunter geladen werden. Das ausgefüllte und vom Träger des Wohnorts der Familienangehörigen bescheinigte Formular ist dem Sektor Lohn des Volksschulamtes einzureichen.

Änderung Aufenthaltsbewilligung

Lehrpersonen, Schulleiterinnen und Schulleiter sowie Vikarinnen und Vikare melden Änderungen ihrer Aufenthaltsbewilliung umgehend dem Volksschulamt, Abteilung Lehrpersonal, Walchestrasse 21, 8090 Zürich.