Mensch und Umwelt

Naturwissenschaften und Technik (NaTech)

Grundsätzliches zu NaTech

Ausreichende Kenntnisse in Naturwissenschaften und das Verstehen von Technik sind wichtige Bestandteile einer breiten Allgemeinbildung. Naturwissenschaften und Technikverständnis sind deshalb wirksam in der schulischen Ausbildung zu
verankern. Dabei muss der Aufbau von Erfahrungen, Einstellungen und Lernen früh beginnen und sich über alle Bildungsstufen erstrecken.

In der Perspektive Natur und Technik erschliessen sich die Schülerinnen und Schüler die belebte und unbelebte Natur mit ihren Funktionsweisen und Gesetzmässigkeiten. Sie bauen
dabei sowohl physikalische, chemische und biologische als auch allgemein naturwissenschaftlich-technische Kompetenzen auf. Naturwissenschaftliche Kompetenzen können nicht allein durch theoretische Vermittlung und passives Aufnehmen erworben werden. Vielmehr spielt das Experimentieren als zentrale naturwissenschaftliche Arbeitsweise eine wesentliche Rolle. Sie beobachten,
beschreiben, fragen, vermuten, messen, untersuchen, experimentieren, konstruieren und ziehen Schlüsse. Dabei sind sowohl die direkte Begegnung und die Erklärung der Phänomene als auch die Nutzung naturwissenschaftlicher
Erkenntnisse für technische Anwendungen von Bedeutung.

Die Broschüre «Naturwissenschaften und Technik. Experimentieren in der Volksschule» soll Schulen befähigen, ein den örtlichen Bedingungen und finanziellen Situation angepasstes Angebot zum Experimentieren bereitzustellen. Zudem zeigt die Beilage mögliche Experimente zur Förderung der Kompetenzen im Lehrplan 21 inklusive der dafür benötigten Materialien auf.

Sicherer Umgang mit Chemikalien

In der Volksschule spielen Chemikalien vor allem im Rahmen des naturwissenschaftlichen Unterrichts der Sekundarstufe I eine Rolle. Um den Unterricht anschaulich zu gestalten, werden Demonstrationsversuche vorgeführt oder die Schülerinnen und Schüler experimentieren selbst. Der Umgang mit Chemikalien – vom Einkauf über die Lagerung und die Verwendung bis hin zur Entsorgung – erfordert Umsicht und Sorgfalt.

Das Kantonale Labor des Kantons Zürich hat in Kooperation mit dem Volksschulamt einen Leitfaden zum sicheren Umgang mit Chemikalien erarbeitet. Dieser zeigt, was es im Zusammenhang mit Chemikalien zu beachten gilt, damit die Sicherheit gewährleistet ist. Gleichzeitig soll er die Lehrpersonen ermutigen, Versuche und Experimente durchzuführen.

Innovation SWiSE

Naturwissenschaftlicher Unterricht

Innovation SWiSE (Swiss Science Education/Naturwissenschaftliche Bildung Schweiz) ist eine gemeinsame Initiative von mehreren Bildungsinstitutionen der Deutschschweiz. Im Fokus steht die Weiterentwicklung des naturwissenschaftlich-technischen Unterrichts in der obligatorischen Schule und im Kindergarten.

Gemeinsam mit so genannten SWiSE-Schulen und SWiSE-Lehrpersonen wurden von 2012-2015 innovative Unterrichtskonzepte im Bereich Naturwissenschaften und Technik entwickelt, durchgeführt und ausgetauscht. 

Zwölf Schulen aus dem Kanton Zürich nahmen an diesem nationalen Projekt der SWiSE-Schulen teil. Dabei wurden sie ideell und finanziell vom Volksschulamt unterstützt.

SWiSE Kompetenzrahmen
SWiSE hat einen Unterrichtskompetenzrahmen für naturwissenschaftlich-technischen Unterricht entwickelt. Dieser soll Lehrpersonen dienen, ihre persölichen Unterrichtskompetenzen in diesem Berich gezielt weiterzuentwickeln.