Geleitete Schulen

Schulpflege

Die Schulpflege trägt die Gesamtverantwortung für die Führung der Schule. Sie ist in erster Linie für die politisch-strategische Führung der Schule verantwortlich und stellt das Schulpersonal an.

Schulleitung

Teamsitzung in einer geleiteten Schule

Die Schulleiterinnen und Schulleiter übernehmen die Führungsaufgaben in den Schuleinheiten und sind entsprechend mit Kompetenzen ausgestattet. Sie leiten die Schulen in betrieblich-operativen Belangen, wirken bei Personalgeschäften mit und sind zusammen mit den Schulkonferenzen für die Qualitätssicherung und –entwicklung zuständig.

Lehrpersonen

An Klassen der Kindergartenstufe unterrichten in der Regel höchstens zwei Lehrpersonen, an Klassen der Primarstufe höchstens drei Lehrpersonen (inkl. Handarbeit, aber ohne Integrative Förderung IF). Die Schulleitung kann aus schulorganisatorischen Gründen vorübergehend die Höchstzahl der Lehrpersonen erhöhen. Weitere Details

Organisationsstatut

Die beiden zentralen Instrumente zur Führung der Schule sind das Organisationsstatut der Schulgemeinde und die Schulprogramme der Schulen:

Mit dem Organisationsstatut klärt die Schulpflege die Zuständigkeiten und das Zusammenwirken der an der Schule Beteiligten, die Mitwirkung der Eltern sowie der Schülerinnen und Schüler und erleichtert damit die Zusammenarbeit zwischen den einzelnen Ebenen.

Schulprogramm

Das Schulprogramm ist ein Instrument für die zielgerichtete und nachhaltige Entwicklung der Schule. Als strategisches Führungsorgan definiert die Schulpflege inhaltliche und formale Rahmenvorgaben für das Schulprogramm, welches von der Schulkonferenz unter Führung der Schulleitung erarbeitet wird. Die Schulleitung achtet darauf, dass sich alle an den gemeinsam formulierten Zielen und Vereinbarungen des Schulprogramms orientieren und dass die Zusammenarbeit sinnvoll organisiert ist.