Qualität in multikulturellen Schulen (QUIMS)

Schulentwicklung und Unterstützung

Im Programm QUIMS verstärken Schulen mit ausgeprägt multikultureller Zusammensetzung die Förderung der Sprache, des Schulerfolgs und der sozialen Integration. Sie werden dabei fachlich und finanziell unterstützt.

Die wichtigsten Elemente von QUIMS sind:

  • lokale Schulprogramme mit QUIMS-Schwerpunkten
  • kantonale finanzielle Beiträge für alle Schulen mit einem Mischindex ab 40 Prozent
  • Beratung, Weiterbildung

Was ist QUIMS? Kurz-Infos und DVD für Interessierte

"Qualität in multikulturellen Schulen (QUIMS)"
Die Kurz-Broschüre für Interessierte fasst die wichtigsten Elemente des Programms zusammen.

Powerpoint-Präsentationen "Wir sind eine QUIMS-Schule"
Diese PP-Präsentationen gibt es in den Versionen "Alle Stufen" und "Sekundar-Stufe". Sie dienen QUIMS-Schulen, um an Eltern-Veranstaltungen über ihre lokale Arbeit zu QUIMS zu informieren.

QUIMS-DVD "Schulerfolg für alle" (47 Min.)
Der Film porträtiert das Programm QUIMS in seinen Grundzügen. Im Zentrum stehen drei beteiligte Schulen, die Einblick in ihre konkrete Arbeit geben. Bezug: QUIMS, Volksschulamt, Walchestr. 21, 8090 Zürich, ikp@vsa.zh.ch  

QUIMS im Volksschulgesetz (VSG)

Kanton, Schulgemeinden und Schulen haben laut Volksschulgesetz den Auftrag, dort zusätzliche Massnahmen durchzuführen, wo viele Kinder und Jugendliche mit nichtdeutscher Erstsprache und aus den unteren Sozialschichten unterrichtet werden. Ziel ist eine gute „Qualität in multikulturellen Schulen (QUIMS)“. Auch diese Schulen sollen ein hohes Leistungsniveau, gerechte Bildungschancen und die Integration aller Schülerinnen und Schüler gewährleisten. Zu diesem Zweck führen sie QUIMS-Massnahmen durch.

Schwerpunkte von QUIMS 2014 bis 2017

Das Programm arbeitet in den nächsten Jahren fokussiert auf zwei Schwerpunkte:

  • Fokus A "Schreiben auf allen Schulstufen"
  • Fokus B "Sprache und Elterneinbezug im Kindergarten"

Welche Schulen sind beteiligt?

Seit dem Schuljahr 2008/09 bildet ein Mischindex die Grundlage für eine Beteiligung am Programm QUIMS. Der Index wird aus dem Durchschnitt des Anteils an fremdsprachigen und des Anteils an ausländischen Schülerinnen und Schülern einer Schule berechnet. Beteiligt werden Schulen, die einen Mischindex von 40% und mehr aufweisen.

Gesamthaft sind zurzeit 119 Schulen im Kanton Zürich am QUIMS-Programm beteiligt. Weitere Schulen, die den Grenzwert von 40% neu überschreiten, werden alle zwei Jahre aufgenommen (das nächste Mal im Sommer 2018).
 

Stand der Umsetzung in den Schulen Ende 2014

Ein zusammenfassender Bericht von Markus Roos gibt Auskunft über den Stand der Umsetzung des Programms QUIMS in den Schulen.