Handlungsfelder

Förderung der Sprache

In unsern Schulen kommen Kinder und Jugendliche mit den unterschiedlichsten sprachlichen Voraussetzungen und Niveaus zusammen. Die Herausforderung besteht darin, sie alle so zu unterstützen, dass sie die Schulsprache möglichst gut beherrschen.

Das Handlungsfeld „Sprachförderung“ ist in zwei Bereiche unterteilt: die Förderung der Literalität für alle Schülerinnen und Schüler und die spezifische Sprachförderung für Zweisprachige.

Der deutsche Wortschatz von Kindern in multikulturellen Schulen ist deutlich kleiner als der von Kindern in andern Schulen. QUIMS empfiehlt deshalb eine intensive Wortschatzarbeit.

Grundlagen zur Sprachförderung

Ein Grundlagenpaket für Unterrichtsentwicklung und Schulprogrammarbeit im Sprachbereich bilden folgende drei Texte.

  • Handreichung Sprachförderung in der Schulprogrammarbeit mit Fokus auf Deutsch für alle und Deutsch als Zweitsprache.
  • Qualitätsmerkmale zum Handlungsfeld Sprachförderung. Ein Arbeitsinstrument für die Unterrichts- und Schulentwicklung im Sprachbereich.
  • Praxisbeispiele zur Sprachförderung. Beschreibt erprobte Sprachprojekte von Schulen und schulnahen Organisationen und liefert Kontaktadressen.

Schwerpunkt Schreibförderung

Ab 2014 fördert QUIMS das Schreiben schwergewichtig. 2012 und 2014 haben bereits Netzwerktagungen zu diesem Thema stattgefunden. Im nachstehenden Link finden Sie die Referate und Unterlagen dieser Veranstaltungen.

Eine spezielle Website (Wiki) bietet umfangreiche pädagogische Materialien und Hinweise zur Schreibförderung auf allen Schulstufen.
Unter anderem finden sich Musteraufgaben zum Gratis-Download.

Ein Gutachten des Zentrums Lesen Aarau (FHNW) beschreibt, was wir gegenwärtig über eine wirksame Schreibförderung wissen und welche Massnahmen sich für multikulturelle Schulen besonders empfehlen. Das Gutachten entstand 2013 im Auftrag des Volksschulamts. Es bildete eine wichtige Grundlage, um für QUIMS den Schwerpunkt Schreiben zu planen.

Literalität

Informationen und Materialien zur Leseförderung finden Sie auf der Seite Literalität.

Förderung der Schulsprache in allen Fächern

Unter diesem Titel haben Claudia Neugebauer und Claudio Nodari, versierte Fachleute der Sprachdidaktik und der Weiterbildung von Lehrpersonen, ein neues Handbuch im Schulverlag Bern herausgegeben. Es basiert auf Erfahrungen aus Schulen, die in den Programmen sims und QUIMS aktiv sind.