Handlungsfelder

Förderung des Schulerfolgs

In der heutigen Wissensgesellschaft ist eine gute Allgemeinbildung unabdingbar. Alle sollten nach der obligatorischen Schule eine Berufsausbildung oder eine Mittelschule absolvieren können. Heute gelingt es der Volksschule zwar, mit einem grossen Teil der Jugendlichen dieses Ziel zu erreichen. Zu viele bleiben jedoch ungenügend qualifiziert und finden nach dem Schulabschluss keinen Zugang zu einer weiterführenden Ausbildung. Die Schule kann und muss dazu beitragen, dass sich der Schulerfolg der Risikogruppen verbessert und die Potenziale aller Jugendlichen gut entfalten können.

Das Handlungsfeld "Förderung des Schulerfolgs“ ist folgendermassen unterteilt:

Integrative und differenzierende Lernförderung

  • Gesamtheitliches Beurteilen und Fördern
    Einbezug der Eltern in die Lernförderung

Unterstützung der Stufenübergänge

  • Gestalten und Beobachten der Zuteilungen und Anschlüsse
  • Einbezug der Eltern bei den Übergängen 

Training und Lerntechniken für erfolgreiches Lernen

Basil Schader, Dozent der Pädagogischen Hochschule und versierter Autor, hat „Mein Schlaues Lernheft“ in Zusammenarbeit mit QUIMS herausgegeben. Es ist im Buchhandel erhältlich (Verlag Orell Füssli).

Interessierte Eltern können das Trainingsprogramm in Albanisch, Bosnisch/Kroatisch/Serbisch, Portugiesisch und Türkisch herunterladen und mit ihren Kindern durcharbeiten.