Zuweisungsverfahren

Zuweisung zu sonderpädagogischen Massnahmen

Die Zuweisung zu sonderpädagogischen Massnahmen der Regelschule resp. zur Sonderschulung beginnen beide mit einem Schulischen Standortgespräch. Im Übergang Frühbereich - Schule erfolgt nach dem Standortgespräch zur Einschulung eine Meldung an die zuständige Schulverwaltung, wenn sonderpädagogische Massnahmen geprüft werden sollen. Im weiteren Verlauf sind die beiden Zuweisungsprozesse unterschiedlich. Eine Sonderschulung ist in jeder Form eine verstärkte Massnahme und setzt eine schulpsychologische Abklärung und eine Anordnung der Schulpflege voraus.