Zeugnisse & Absenzen

Gemäss § 31 Volksschulgesetz sind Schülerinnen und Schüler regelmässig zu beurteilen. Beurteilt werden die Leistungen in den Fächern, die Lernentwicklung und das Verhalten.

Die Leistungen werden im Schulzeugnis abgebildet. Schülerinnen und Schüler erhalten zweimal im Jahr ein Zeugnis, jeweils Ende Januar und am Ende des Schuljahres.

Nachteilsausgleich – was ist das?

Ein Erklärfilm des Volksschulamtes zeigt exemplarisch auf, wie in der Primar- und Sekundarschule mit angepassten Rahmenbedingungen in Prüfungssituationen behinderungsbedingte Einschränkungen ausgeglichen werden können. Dies bedeutet, dass die Schülerinnen und Schüler die erforderlichen Leistungen auf eine Art erbringen können, die ihren Einschränkungen gerecht wird.